FAQ - Häufig gestellte Fragen

Unterricht

Wenn Sie auf Ihre Fragen zur Online-Sicherheit keine Antwort finden, schicken Sie uns einfach eine E-Mail an unsere Helpline clicksafe@childfocus.org, wir antworten garantiert!

Für Anfragen nach Vorträgen, kontaktieren Sie bitte info@durchklick.be.

Die Schule soll den Kindern Fähigkeiten und Wissen vermitteln, damit Sie sich gut in die Gesellschaft integrieren. Diese Mission ist natürlich sehr breit und reicht von theoretischen Fächern wie Mathematik oder Sprachenkunde zu sehr praktischen Dingen wie Verkehrssicherheit. Da das Internet heute ein unverzichtbarer Teil zu unseres Umfeldes ist, ist es eine gemeinsame Aufgabe von Eltern und Schule, unsere Kinder zu einem vorsichtigen und verantwortungsvollen Gebrauch des Internets zu erziehen.

Das Internet ist heute ein breites Reservoir von Informationen, die schnell und einfach verfügbar sind. Darum ist es logisch, dass die Schule diese technische Errungenschaft benutzt, und die Schülern auffordert, das Internet für Hausaufgaben zu benutzen. Dies gehört sicherlich zur Medienerziehung der Kinder dazu, sollte aber ein Ansatzpunkt dafür sein, über Fehlinformationen im Internet zu reden.

Das Recht am eigenen Bild gilt für alle. Das heißt, wenn jemand ein Foto online stellen will, auf dem eine Person klar erkennbar ist, muss man dafür vorher die Erlaubnis einholen. Wenn es um minderjährige Kinder geht, sind es die Eltern, die diese Erlaubnis geben müssen. Die Regelung ist dieselbe bei persönlichen Daten, wie etwa Adressen.

Eine Reihe von Schulen oder Vereinen veröffentlichen Fotos auf ihrer Webseite. Jugendliche setzen auch gerne Fotos auf ihre Profilseite oder ihr Blog. Im Prinzip muss man dafür zuerst die Erlaubnis einholen. Wenn eine Person fragt, ein Foto zu löschen oder unkenntlich zu machen, muss dies unverzüglich gemacht werden.